Startseite - Die Hopfensorten

In Deutschland werden z.Zt. hautsächlich 16 verschiedenen Hopfensorten angepflanzt und geerntet.

Auf unserem Hof sind es die Sorten:

Aromahopfen:

  • Perle 8 ha, Spalter Select 1,5 ha, Hallertauer Mittelfrüher 1 ha, Hallertauer Tradition 6 ha

Bitterhopfen:

  • Hallertauer Magnum 3 ha, Hallertauer Herkules 0,5 ha

Nachfolgend erhalten Sie eine Kurzschreibung der einzelnen Sorten; im Download-Bereich haben wir ein etwas detailierteres Datenblatt jeder Sorte zur Verfüfung gestellt.

Hallertauer Magnum

Eigenschaften:

Hochalphasorte
• sehr hoher Bitterwert
• mittleres Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät bis spät
Durchschnittsertrag: 40 Ztr./ha

Hallertauer Magnum ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit hohem Ertrag und guter Wüchsigkeit. Die Hochalphasorte wurde 1993 zugelassen und gewann schnell an Bedeutung

 

 

Hallertauer Merkur

Eigenschaften:

Hochalphasorte
• sehr hoher Bitterwert
• mittleres Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät bis spät
Durchschnittsertrag: 40 Ztr./ha

Hallertauer Merkur ist die erste mehltauresistente Zuchtsorte des Hopfenforschunszentrums Hüll. Ein Nachteil ist die geringe Windefähigkeit und die hohe Botrytisanfälligkeit. Die Hochalphasorte wurde 2001 als Sorte zugelassen.

 

Hallertauer Mittelfrüher

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 25 Ztr./ha

Die Aromasorte Hallertauer Mittelfrüher ist die traditionelle Landsorte der Hallertau. Bedingt durch die starke Welkeanfälligkeit sind die Erträge schwankend. Eine Neuanpflanzung in welkegefährdeten Lagen ist deshalb mit Risiko behaftet.

Hallertauer Taurus

Eigenschaften:

Hochalphasorte
• sehr hoher Bitterwert
• mittleres Aroma
• sehr gute Lagerstabilität

Reifezeit: spät
Durchschnittsertrag: 37 Ztr./ha

Hallertauer Taurus ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit sehr hohen α-Säurewerten. Die Hochalphasorte wurde 1995 als Sorte zugelassen.

Hallertauer Tradition

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer bis hoher Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 37 Ztr./ha

Hallertauer Tradition ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften, hohem Ertrag und sehr guten Anbaueigenschaften. Die Aromasorte wurde 1993 als Sorte zugelassen.

95/94/816 (Herkules)

Eigenschaften:

Hochalphasorte
• sehr hoher Bitterwert
• mittleres Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: sehr spät
Durchschnittsertrag: 46 Ztr./ha

95/94/816 ist ein sehr ertragreicher Zuchtstamm des Hopfenforschungszentrums Hüll mit sehr hohen α-Säurewerten. Als Sortenname wurde die Bezeichnung „Herkules“ beim Europäischen Sortenamt vorgeschlagen. Der Vertrieb der Sorte beginnt im Jahr 2005.

Hersbrucker Spät

Eigenschaften:

Feine Aromasorte
• niedriger Bitterwert
• gutes Aroma
• geringe Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät bis spät
Durchschnittsertrag: 34 Ztr./ha

Die Landsorte Hersbrucker Spät ist wüchsig und robust, allerdings etwas anfällig gegen Peronospora.

Northern Brewer

Eigenschaften:

Bittersorte
• hoher Bitterwert
• geringes Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 32 Ztr./ha

Die Bittersorte Northern Brewer ist welkeresistent und frühreif. Die Anbaubedeutung ist in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Northern Brewer wurde 1934 in England gezüchtet.

Nugget

Eigenschaften:

Bittersorte
• hoher Bitterwert
• geringes Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: sehr spät
Durchschnittsertrag: 44 Ztr./ha

Nugget ist eine sehr wüchsige, ertragreiche Sorte mit hoher Krankheitsanfälligkeit. Wegen der zu niedrigen α-Säuregehalte verliert die Sorte zunehmend an Bedeutung. Die Bittersorte wurde 1982 in den USA als
Sorte zugelassen.

Opal

Eigenschaften:

Feine Aromasorte
• mittlerer bis hoher Bitterwert
• gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 37 Ztr./ha

Opal ist eine Aromasorte des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften, hohem Ertrag und sehr guten Anbaueigenschaften. Die Aromasorte wurde 2001 als Sorte zugelassen und wird seit 2004 vertrieben.

Perle

Eigenschaften:

Feine Aromasorte
• mittlerer bis hoher Bitterwert
• gutes Aroma
• gute Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät
Durchschnittsertrag: 36 Ztr./ha

Die Aromasorte Perle ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften, hohem Ertrag und sehr guten Anbaueigenschaften. Die Aromasorte wurde 1978 als Sorte zugelassen. Sie erlangte in den neunziger Jahren große Anbaubedeutung.

Saphir

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 35 Ztr./ha

Saphir ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften, mittlerem Ertrag und sehr guten Anbaueigenschaften. Die Aromasorte wurde 2002 als Sorte zugelassen.

Smaragd

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer bis hoher Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät
Durchschnittsertrag: 37 Ztr./ha

Smaragd ist eine Aromasorte des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften, hohem Ertrag und guten Anbaueigenschaften. Die Zulassung der neuen Aromasorte wurde für das Jahr 2005 erwartet.

Spalter

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 24 Ztr./ha

Die Landsorte Spalter gehört zum Saazer-Formenkreis und wird ausschließlich in Spalt angebaut. Sie ist relativ widerstandsfähig gegen Welke und andere Krankheiten. Die Erträge sind nur bedingt zufriedenstellend.

Spalter Select

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• geringe Lagerstabilität

Reifezeit: mittelspät
Durchschnittsertrag: 37 Ztr./ha

Spalter Select ist eine Züchtung des Hopfenforschungszentrums Hüll mit guten Resistenzeigenschaften und hohem Ertrag. Die Aromasorte wurde 1993 als Sorte zugelassen.

Tettnanger

Eigenschaften:

Hochfeine Aromasorte
• mittlerer Bitterwert
• sehr gutes Aroma
• mittlere Lagerstabilität

Reifezeit: mittelfrüh
Durchschnittsertrag: 26 Ztr./ha

Die Landsorte Tettnanger gehört zum Saazer-Formenkreis. Sie wird ausschließlich in Tettnang angebaut und bringt mittlere Erträge.